Das brauchen Sie:

leere Konservendosen

Reis

Backerbsen

Plastikbrettchen

Filz, Moosgummi

Pergamentpapier

Luftballons

Gummibänder

Essstäbchen

Messingteller

Metalltöpfe

Watte

Rührschüsseln

Plastikbecher

Klebeband

Zirkel

mehrere Rollen Toilettenpapier

Essstäbchen und dazu passende Holzperlen

Blumenkübel, Blumentöpfe oder leere Farbeimer

 

Bastelanleitung:

1. Backerbsen und Reis in leere Konserven- oder Chipsdosen füllen und Deckel schließen. Tipp: Machen Sie am besten mehrere Shaker, damit jedes Kind einmal den Rhythmus vorgeben kann.

2. Aktenordner, Schuhkartons und Putzeimer auf den Boden legen und am besten festkleben. Die umgedrehten Kochtöpfe, Käsereiben, Plastikbecher und Rührschüsseln auf den Tisch stellen.

3. Mit Hilfe eines Kochlöffels können die Kinder nun auf den Küchenutensilien schlagen. Gleichzeitig treten die kleinen Musiker mit dem Fuß auf die am Boden festgeklebten Gegenstände.

 

Für die Basis, also die Trommeln (oder Toms):

1. Verwenden Sie Küchen- oder Toilettenpapierrollen für kleine Trommeln. Luftballons auseinanderschneiden und diese über die Rollen ziehen. Ballon mit einem Gummiband fixieren.

2. Für große Trommeln die Blumenkübel, Blumentöpfe oder leeren Farbeimer verwenden. Pergamentpapier nehmen, mit dem Zirkel einen großen Kreis machen und diesen ausschneiden. Der Umfang sollte etwas größer als die Öffnung des Gefäßes sein.

3. Papier fest über das Gefäß spannen und mehrere Gummibänder herumwickeln. Tipp: Bei sehr kleinen Kindern am besten mit mehreren Lagen Papier arbeiten.

 

Für die Drumsticks:

1. Die Spitze ihrer Essstäbchen ablösen und passende Holzperlen ans Ende stecken. Für die weicheren Klänge Watte oder Schaumstoff um Pinsel und Essstäbchen wickeln.

2. Material erneut mit Gummibändern fixieren.

 

Für die Hi-Hats:

1. Messingteller oder Platzteller aus Edelstahl in einen Tellerkorb stellen, so können die Kinder an die Teller schlagen. Tipp: Für Percussion Drums runde oder eckige Plastikbrettchen verwenden und diese mit Moosgummi oder Filz bekleben.

2. Los geht’s!